Verfahrenstechnische Optimierung von Schachttrocknern zur Trocknung landwirtschaftlicher Ernteerzeugnisse

Fabian Weigler, Holger Scaar, Georg Franke, Harald Kuhlmann, Arno Grothaus, Jochen Mellmann

Abstract


Dächerschachttrockner kommen meist dann zum Einsatz, wenn große Mengen an Getreide, Mais und Sojabohnen haltbar gemacht werden müssen. Obwohl der Prozess der konvektiven Trocknung bereits umfangreich untersucht wurde und Stand der Technik bei der thermischen Getreidekonservierung ist, bestehen noch immer Wissenslücken in der Beschreibung des Gesamtprozesses und vor allem ein großes Optimierungspotenzial in der konstruktiven Gestaltung der zur Trocknung verwendeten Apparate. Durch verfahrenstechnische Analyse und Entwicklung des Trocknungsapparates können erhebliche Fortschritte in der Prozess- und Produktqualität bei der Getreidetrocknung erzielt werden. Dazu ist es notwendig, das Wissen über den Dächerschachttrockner durch Untersuchung der Teilprozesse der Partikelbewegung, Luftströmung sowie der Wärme- und Stoffübertragung zu erweitern. Basierend auf experimentellen und numerischen Untersuchungen dieser Prozesse mittels diskreter Partikelmodellierung und numerischer Strömungssimulation wurden verschiedene, innovative Trocknerkonfigurationen entwickelt. Diese führen zu einer Homogenisierung der Trocknungsbedingungen, zu einer besseren Ausnutzung des Trocknungspotenzials der Luft und damit zu höheren Trocknungseffizienz.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2018.3198

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | DatenschutzImpressum