Spargel – Qualität, die sich hören lässt

Julia Foerster, Ingo Truppel, Martin Geyer

Abstract


Kommerziell verfügbare automatische Sortiermaschinen sind derzeit nicht in der Lage, hohle Spargelstangen, die als Qualitätsfehler auszusortieren wären, zuverlässig zu erkennen. Im Folgenden wird ein neues Verfahren – basierend auf der akustischen Resonanzanalyse – vorgestellt, das potenziell in der Lage ist, intakte von hohlen Stangen zu unterscheiden und somit eine wertvolle Ergänzung zu den optischen Verfahren bietet.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2013.211

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum