Überlastkupplungen in der Landtechnik - Prinzipien und Anwendungen

Clemens Nienhaus

Abstract


Überlastkupplungen werden sowohl im Hauptantrieb zwischen Traktor und Maschine als auch innerhalb der Maschine eingesetzt. Dort dienen sie zur Absicherung einzelner Aggregate mit unterschiedlichen Leistungsanforderungen. Im Hauptantrieb müssen die Kupplungen nach internationalen Vorschriften immer an der Maschinenseite angeordnet werden. Die Freiräume sind oft begrenzt, sodass nur ein begrenztes Bauvolumen in Durchmesser und Länge zur Verfügung steht. Im Folgenden werden grundsätzliche Zusammenhänge und Funktionsmerkmale, Anwendungen sowie die Messtechnik erörtert.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2012.328

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum