Kühlung von Schweineställen durch Unterflur-Zuluftführung

Günter Beyersdorfer, Ulrich Gernand

Abstract


Im Rahmen eines vom BMELV geförderten Projektes wurde ein Abferkelstall mit 266 Abferkelplätzen mit einer Unterflur-Zuluftführung ausgestattet. In einem Versuchs- und einem Vergleichsabteil mit unterschiedlichen Kanallängen wurden Dauermessstellen für Temperatur, Luftfeuchte und Gasanalyse (NH3, CO2) installiert, die eine komplexe Auswertung ermöglichen. Es zeigte sich, dass an Sommertagen mit 28 bis 33 °C eine Zuluftabkühlung von 6 K und an Extremtagen mit 35 °C von 8 K erreicht erreicht werden konnte. Die Zuluftabkühlung bewirkte eine Luftfeuchteregulierung und eine relative Reduzierung der NH3-Konzentration im Versuchsabteil. Im Versuch konnten fundierte Messreihen zur Temperaturschichtung im Stall gewonnen werden. Außerdem wurden tierische Leistungsparameter und Kosten für die Kühlung dokumentiert.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2012.301

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum