Nachhaltigkeit von Nährstoffströmen in der intensiven Schweineproduktion

Dennis Otten, Herman Van den Weghe

Abstract


Am Beispiel von Schweine haltenden Betrieben konzentriert sich die Studie auf die besonderen Gegebenheiten, die aus einer intensiven Tierhaltungsregion (ILA = Intensive Livestock Area) und deren dynamischen Entwicklungen für die betrieblichen Stoffströme resultieren. Auf Basis einer detaillierten Bilanzrechnung des betrieblichen Stoffhaushaltes von Stickstoff (N) und Phosphor (P) werden die treibenden Kräfte für vor- und nachteilige Auswirkungen des Managements in einer ILA für die Stoffströme beschrieben. Die Studie stellt mögliche Umwelteinwirkungen einer zunehmend regional und betrieblich konzentrierten Schweinehaltung dar und hebt positive Aspekte einer intensiven Tierhaltung im Stoffstrommanagement hervor.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2011.888

 

ISSN 0023-8082 | Impressum