Entwicklung der Abluftreinigung in der Tierhaltung in Deutschland

Jochen Hahne

Abstract


Eine Umfrage bei Herstellern ergab, dass in den Jahren 1997–2010 in Deutschland 1 014 Abluftreinigungsanlagen gebaut wurden. Davon entfielen 762 Anlagen auf die Schweine- und 170 Anlagen auf die Geflügelhaltung sowie 82 Anlagen auf sonstige Anwendungen. In der Schweinehaltung wurden überwiegend eignungsgeprüfte Abluftreinigungsanlagen eingesetzt. Im Jahr 2010 betrugen die anlagenbezogenen Marktanteile für einstufige Biofilter, einstufige Rieselbettfilter sowie mehrstufige Anlagen 26,4, 24,0 sowie 43,2 %. In der Geflügelhaltung wurden bisher kaum eignungsgeprüfte Verfahren eingesetzt, sodass weder hinsichtlich der Verfahren noch zu deren Wirksamkeit Aussagen möglich sind. Steigende Umweltauflagen und wachsender Widerstand in der Bevölkerung gegen große Schweine- und Geflügelbestände werden dazu führen, dass Betriebe ohne Einsatz von eignungsgeprüften Verfahren zur Abluftreinigung in Zukunft kaum noch Entwicklungsmöglichkeiten haben werden.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2011.413

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum