Beurteilung der Arbeitsqualität in der Ferkelproduktion

Elisabeth Quendler, Veronika Helfensdörfer, Johannes Baumgartner, Josef Boxberger

Abstract


Arbeitsbedingte Muskel- und Skeletterkrankungen treten häufig bei in der Landwirtschaft beschäftigten Personen auf. Der österreichische Markt bietet Ferkelproduzenten verschiedene Haltungssysteme an, die eine einfache und ergonomisch gerechte Verwendung durch Landwirte gewährleisten sollen. Zielsetzung der Untersuchung war es deshalb, belastende Körperhaltungen bei Personen die in den derzeitig eingesetzten Systemen arbeiten, zu ermitteln, um nötige Optimierungen im Design zu identifizieren. Die Arbeitshaltungen von Mitarbeitern wurden über 56 Tage bei verschiedenen buchtspezifischen Tätigkeiten mit digitaler Videotechnik aufgezeichnet. Die Auswertung der Videofilme erfolgte nach Arbeitselementen, für welche 448 Arbeitspositionen nach der OWAS-Methode (Owako Working Posture Analysing System) codiert wurden. Körperlich anstrengende Arbeitsprozesse konnten während dem Füttern, Misten und bestimmten Sonderarbeiten festgestellt werden. Unannehmlichkeiten und Unterschiede in der Arbeitslast bestanden zwischen den Abferkelbuchten und den Kastenständen sowie geringfügig innerhalb der beiden Gruppen. Umfassende Verbesserungen der Arbeitsqualität können durch das Benützen von Hilfsmitteln, Designverbesserungen von Systemkomponenten, andere Arbeitsgeräte und die Verbesserung der Arbeitsumgebung erreicht werden.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2011.628

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum