Beurteilung der Funktionsfähigkeit einer Fütterungsanlage mit pneumatischer Futterverteilung

Bernhard Zacharias, Christoph Herzog, Hansjörg Schrade, Hans Schenkel

Abstract


In schweinehaltenden Betrieben wird die bedarfsgerechte Nährstoffversorgung der Tiere durch die Funktionsfähigkeit der Fütterungsanlage wesentlich mitbestimmt. Deshalb wurde an einer unter Praxisbedingungen eingesetzten Anlage die Funktionsfähigkeit anhand der Dosier- und Einstellfehler, der Mischfehler und der Reproduzierbarkeit der Mischung sowie der Verschleppung untersucht. Die Dosier- und Einstellfehler lagen unter 6 %. Bei Sollmengen von 300 g und 600 g traten bei Calcium Mischfehler von 33 bzw. 15 % auf. Bei einer Sollmenge von 4000 g ging der Mischfehler auf 8 % zurück. Die Verschleppung war bei Calcium mit 30,53 % hoch. Die analysierten Mischfehler und die Verschleppungen bei den Elementen Magnesium und Phosphor wiesen unter Berücksichtigung des Analysenfehlers darauf hin, dass eine weitgehend homogene Einmischung und kontaminationsfreie Verteilung erfolgte.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2011.402

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum