Modellbasierte Definition des Beladungszustands für parallele Ernte- und Überladeverfahren

Georg Happich, Thorsten Lang, Hans-Heinrich Harms

Abstract


In der Erntetechnik finden zunehmend parallele Überladeverfahren statt, in denen Ernte und Beladung der korrespondierenden Transporteinheit zeitgleich durchgeführt und überwacht werden müssen. Um den Überladeprozess zu automatisieren, wurde ein modellbasierter Ansatz zur Abschätzung des Beladungszustandes untersucht. In Bezug auf die zum Teil widrigen Einsatzbedingungen und dem damit einhergehenden erschwerten Einsatz optischer Sensoren haben modellbasierte Beladungs- und Überladestrategien deutliche Vorteile. Dieser Artikel definiert den Beladungszustand, dessen Modellierungsansätze und gibt einen Einblick in das Projekt, welches von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert wird.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2011.397

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum