Oberflächen-Abtrocknung von Früchten und Kartoffeln

Klaus Gottschalk

Abstract


Die rechtzeitige Abtrocknung der Oberfläche von Früchten und Kartoffeln, die mit einem Wasserfilm behaftet sind, ist eine Maßnahme zur Verhinderung der Ausbreitung von Mikroorganismen. Die Transpiration ist ein nicht-adiabatischer Vorgang, der sich aus den Wärme- und Stofftransportgleichungen unter Einbeziehung der Übergänge von der Grenzschicht zur strömenden Luft mit guter Übereinstimmung berechnen lässt. Durch Messungen mittels einer Infrarot-Thermokamera lassen sich die Verteilung der Oberflächentemperaturen auf der Fruchtoberfläche messen, der Abtrocknungsvorgang verfolgen und die Übergangskoeffizienten abschätzen.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2011.345

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum