Ammoniakemissionen von einem Laufstall mit Laufhof im Sommer und Winter

Sabine Schrade, Margret Keck, Kerstin Zeyer, Lukas Emmenegger

Abstract


In einem frei gelüfteten Liegeboxenlaufstall für Milchvieh mit planbefestigten Laufflächen und kombiniertem Liegegang/Laufhof am Rand wurden Emissionen von Ammoniak quantifiziert. Angewandt wurde eine Tracer-Ratio-Methode mit zwei Tracergasen (SF6, SF5CF3). Um jahreszeitliche Effekte aufzuzeigen, wurde in zwei dreitägigen Perioden im Winter und im Sommer gemessen. Die Temperaturen variierten während der Wintermessung zwischen –8 und +12 °C und in der Sommermessung zwischen 7 und 37 °C. Die Tagesmittelwerte der Ammoniakemissionen lagen im Winter zwischen 12,4 und 12,9 g/GV • d und im Sommer zwischen 46,2 und 67,4 g/GV • d. Nur in der warmen Jahreszeit waren Tagesgänge erkennbar.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2010.608

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum