Analyse von Kapazitätsreserven bei automatischen Melksystemen

Jan Harms, Georg Wendl

Abstract


Aufgrund des hohen Investitionsbedarfs automatischer Melksysteme ist die Ausschöpfung der technischen Kapazität von großer Bedeutung für deren Wirtschaftlichkeit. Basierend auf einem theoretischen Ansatz, kombiniert mit Ergebnissen von Praxisbetrieben und Zeitmessungen auf Versuchsbetrieben, wurde ein mathematisches Modell entwickelt, um die Kapazität abzuschätzen. Es kann dabei helfen, Schwachpunkte eines bestimmten Systems oder eines Betriebs zu detektieren. Darüber hinaus bietet es die Möglichkeit, die Auswirkungen bestimmter Verbesserungen im Vorfeld abzuschätzen. Beides ist von großer Bedeutung für die Entscheidungen des Landwirts und kann dazu beitragen, Kapazitätsreserven freizusetzen.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2009.712

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum