Biologische Bindemittel für die Herstellung von Faserwerkstoffplatten aus konserviertem Hanf

Hans-Jörg Gusovius, Ralf Pecenka, Thomas Hoffmann, Ljubomir Radosavljevic, Christian Fürll

Abstract


Auf der Grundlage einer neuen Bereitstellungs- und Verarbeitungstechnologie können Faserpflanzen in einer Pilotanlage zu Faserwerkstoffplatten verarbeitet werden. Ein wesentlicher Untersuchungsgegenstand ist die Substitution der synthetischen Bindemittel, wobei vor allem der Einsatz von Rest- und Nebenprodukten aus anderen Verarbeitungsverfahren geprüft wurde. Die Ergebnisse zeigen neben ökologischen Vorteilen, dass sich auf diese Weise Werkstoffe entsprechend der geltenden Normen für die mechanische Stabilität herstellen lassen.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2009.682

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum