Antriebsenergie sparen durch rückfließenden Ölstrom

Konrad Steindorff, Hans-Heinrich Harms

Abstract


Herkömmlich aufgebaute hydraulische Antriebe im offenen Kreis haben den Nachteil, dass im Falle ziehender Belastungen die vom Verbraucher dabei abgegebene Energie dem System nicht mehr zur Verfügung steht. Mit dem hier vorgestellten regenerationsfähigen System wird ein Verfahren aufgezeigt, diese Energie dennoch wieder nutzbar zu machen. Dabei wird der rückfließende lstrom zu einem hydrostatischen Verstellmotor geleitet, welcher sein Moment an die Antriebswelle der Hydropumpe abgibt und somit den Gesamtenergiebedarf des Systems verringert. Dabei kann je nach Situation eine sofortige Nutzung der Energie oder eine Speicherung sinnvoller sein.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2009.654

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum