Verbrennung von Rapsextraktionsschrot in einer kleinen, stationären Wirbelschichtfeuerung

Ding Tung Nguyen, Dieter Steinbrecht

Abstract


Die Schwerpunkte dieses Artikels sind die experimentelle Untersuchung zur Verbrennung von Rapsextraktionsschrot in einer kleinen stationären Wirbelschichtfeuerung (SWSF), die Messung der Abgasemissionen (z. B. O2, CO, CO2, NO, NOx, SO2) sowie die Untersuchung des Einflusses der Wärmeauskopplung mithilfe einer Wärmeübertragerfläche in der SWSF mit dem Ziel der Entstickung durch eine Absenkung der Sauerstoffkonzentration im Rauchgas. Die experimentellen Ergebnisse zeigen, dass die „reduzierte“ NOx-Konzentration im Abgas im Betriebspunkt 4 niedriger war als der zulässige Grenzwert der TA-Luft (2002). An diesem Punkt wurde das Maximum der Wärmeauskopplung (99,8 kW) und das Minimum der O2tr-Konzentration (3,9 Vol.-%) ermittelt. Diese Untersuchung stellt einen Modellversuch für das Überangebot von Biomasse-Reststoffquellen in Vietnam dar (Reisschalen, Bagasse, Maniokstiele usw., die ähnliche chemische Zusammensetzungen zu Rapsextraktionsschrot aufweisen).

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2009.650

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum