Mobiler Prüfstand zur radiometrischen Messung der Dichteverteilung in Ballen

Matthias Mumme, Jürgen Katzameyer

Abstract


Konventionelle Methoden zur Bestimmung der Dichteverteilung, wie etwa das Spitzendrucksondierverfahren oder andere Penetrometerverfahren, sind nicht in der Lage, kleinräumig und zerstörungsfrei die Dichteverteilung in Rund- und Quaderballen zu erfassen. Mit dem von der DLG angewendeten radiometrischen Verfahren ist dies möglich. Die dafür in Gebrauch befindliche Messtechnik wurde nun in automatisierter Ausführung auf einen mobilen Prüfstand übertragen. In ersten Praxiseinsätzen und weiteren Laborversuchen wurden so erstmals hoch auflösende radiometrische Messprotokolle angefertigt, welche die Dichteverteilung in neuer Qualität grafisch beschreiben.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2008.874

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum