Trends bei der Melk- und Kühltechnik

Lutz Daßler

Abstract


Die Anforderung der Kuh an eine moderne Melkanlage beruht auf komplexen physiologischen Grundlagen. Tägliches Melken muss vollständig, schonend und zügig sein. Das Euter soll dabei aktiv, leistungsfähig und gesund bleiben. Prinzipiell müssen Melkanlagen so dimensioniert sein, dass Vakuumschwankungen, die sich negativ auf das Melken auswirken, weitestgehend vermieden werden. Vakuum und Pulsierung sind für die Eutergesundheit die entscheidenden Kenngrößen. Ziel ist es, das Leistungsvermögen der Kühe über viele Laktationen bei guter Eutergesundheit zu erhalten und auszuschöpfen.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2008.867

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum