Hardwarevernetzung und Softwareintegration in der Schweineproduktion

Arne Kuhlmann, Daniel Herd, Benjamin Rößler, Eva Gallmann, Thomas Jungbluth

Abstract


Eine Vielzahl von Anlagen und Managementsoftwarelösungen befindet sich auf landwirtschaftlichen Betrieben im Einsatz. Die Verwendung dieser elektronischen Hilfsmittel ermöglicht in Zukunft eine effizientere Prozesskontrolle und -dokumentation, sofern diese als einheitliches System zusammenarbeiten und von den Daten der anderen profitieren können. Auf dem Weg zu einer vollständigen Vernetzung von Hard- und Software im Sinne dieser Ziele besteht noch viel Entwicklungsbedarf. Ein erster wesentlicher Schritt erfolgte im Jahr 2007 mit der Veröffentlichung des ISOagriNET Standards [2]. Auf Grundlage dieses Standards wird ein Sensor- und Gerätenetzwerk als Farming Cell entwickelt. Der entstehende ISOagriNET Prototyp zeigt die Möglichkeiten und Grenzen bei der Vernetzung auf und treibt die Entwicklung und Verbreitung von ISOagriNET voran.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2008.829

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum