Hitzestress in der Milchviehhaltung

Hans-Joachim Müller, Peter Sanftleben

Abstract


Hitzestress ist nicht nur ein Thema für die Milchviehhaltung in Ländern mit heißen Klimaten. Auch in Mitteleuropa führt der Klimawandel verbunden mit Hitzeperioden im Sommer bei Hochleistungskühen zu negativen Wirkungen in Bezug auf das Wohlbefinden der Tiere und die tierische Leistung. Maßnahmen zur Verbesserung der Wärmeabgabemöglichkeit der Kühe scheinen in den meist frei gelüfteten Kuhställen sinnvoll zu sein. Die Konzipierung geeigneter baulicher und lüftungstechnischer Lösungen setzt Kenntnisse über die stallinternen Klimaparameter und deren Wirkung auf die Tiere voraus. Zu diesem Zweck werden seit 2004 gemeinsame Untersuchungen des ATB und der Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern durchgeführt.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2008.810

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum