Doppelter Nutzen des Biogasprozesses: Entsorgung kontaminierter Getreidechargen bei gleichzeitiger Energiebereitstellung - Potenzialermittlung durch Systemvergleich zweier Fermentationstechniken

Bettina Frauz, Ulrika Weinmann, Hans Oechsner, Thomas Jungbluth

Abstract


Die FAO [1] schätzt, dass bis zu 25% der Weltproduktion von Nahrungsmitteln mit Mykotoxinen kontaminiert sind und pro Jahr etwa 1000 Millionen Tonnen auf Grund von Mykotoxinbelastungen als Nahrungs- und Futtermittel verloren gehen [2]. In einem Kooperationsprojekt an der Universität Hohenheim wird eine praktikable, ökonomisch und ökologisch sinnvolle Entsorgungsmöglichkeit gesucht, bei der die Inaktivierung des Pilzes und die Reduktion seines Mykotoxins im Vordergrund stehen. Das Projekt wird von der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) gefördert.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2007.1006

 

ISSN 0023-8082 | Impressum