Physiologische Einflüsse auf das Schneidverhalten von Radieschen

Werner B. Herppich, Bernd Herold, Oliver Schlüter, Martin Geyer

Abstract


In Zeiten zunehmender Arbeitsüberlastung nimmt der Markt für gebrauchsfertig zubereitete Frischsalate weltweit zu. Zur Herstellung dieser Produkte ist immer ein Zerschneiden notwendig. Eine niedrige Verarbeitungsqualität vergrößert das Verderbnisrisiko und verringert die Haltbarkeit der Produkte. Eine Optimierung der Bearbeitungsverfahren kann die Verluste begrenzen. Auch physiologische Produkteigenschaften beeinflussen die Schnittqualität in hohem Maße. Optimiertes Vorkonditionieren könnte die Produktverluste reduzieren. In diesem Beitrag wurden die Einflüsse von Temperatur, Wasser- und Entwicklungszustand auf die Schnittqualität von Radieschen näher charakterisiert.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2007.967

 

ISSN 0023-8082 | Impressum