Einfluss der Silierung auf den spezifischen Methanertrag bei Mais

Michael Mukengele, Hans Oechsner

Abstract


Es wird in der Literatur oft behauptet, die Methanerträge der Silagen würden höher liegen als die frischer Pflanzenmaterialien. Die hier vorgestellte Untersuchung belegt, dass durch die Silierung von Mais nur eine geringe Erhöhung des spezifischen Methanertrags erzielt wird. Bei der Trocknung von Silagen kommt es zu Verlusten an Gärsäuren und Alkoholen. Wird bei der Bestimmung der organischen Substanz keine Korrektur dieser flüchtigen Bestandteile vorgenommen, so wird der spezifische Methanertrag von Silage beachtlich überschätzt.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2007.922

 

ISSN 0023-8082 | Impressum