Nutzung biogener Feststoffe zur Energiegewinnung durch thermochemische Umwandlung

Frank Tetzlaff, Ulrich Klee, Peter Pickel

Abstract


Strom- und Wärmeerzeugung aus Biomasse können unter bestimmten Voraussetzungen für Landwirtschaftsbetriebe eine sinnvolle ökonomische und ökologische Alternative gegenüber dem Fremdbezug an Primärenergie sein. Die Wirtschaftlichkeit hängt jedoch sowohl von der dazu notwendigen Anlagengröße und Variabilität in der Prozessführung als auch von dem betriebsspezifischen realen Aufwand für die Bereitstellungskette der eingesetzten Energieträger ab. Verfahrens- und energietechnische Optimierungen in den vorgelagerten Verfahrensschritten können hierbei Einsparpotenziale ermöglichen.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2007.920

 

ISSN 0023-8082 | Impressum