Entwicklungsstand der Trockenfermentation

Manfred Hoffmann

Abstract


Neben der üblichen Nassfermentation entwickelt sich zunehmend als Alternative die Trocken- oder Feststoff- (Feuchtstoff-) Fermentation. Sie ist in der Lage, aus den trockenen und langfaserigen "Problemstoffen" für die Nassfermentation wie Festmist, Grassilagen oder Landschaftspflegeabraum Methan zu gewinnen. Die Verfahren arbeiten alle noch nach dem Batch-System. Dabei entstehen geringere Geruchsemissionen, keine Sinkstoff- und Schaumprobleme. Der Landwirt kann heute bereits zwischen mehreren Bauvarianten auswählen. Die Gasausbeuten entsprechen - bezogen auf die oTS - denen der Nassfermentation.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2007.918

 

ISSN 0023-8082 | Impressum