Längsverteilung von Drillmaschinen - ISO-Standard 7256/2 ist revisionsbedürftig

Joachim Müller, Marcel Wiesehoff, Roland Hörner

Abstract


Die im ISO-Standard 7256/2 festgeschriebene Methode zur Evaluierung der Längsverteilung von Drillmaschinen ist durch einen Mangel an Präzision und Unstimmigkeiten in einigen Berechnungsmodi gekennzeichnet. Deshalb findet der Standard nur in grundlegender Modifikation Eingang bei der DLG-Prüfung von Drillmaschinen. Der Einsatz eines in Hohenheim entwickelten Optosensors zur kontinuierlichen Messung von Kornabständen bei Drillmaschinen ermöglichte eine genügend große Datenbasis, um die ISO 7256/2-Methode im DLG-Prüfrahmen unter statistischen Gesichtspunkten zu untersuchen und Verbesserungsvorschläge zu erarbeiten.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2006.1136

 

ISSN 0023-8082 | Impressum