Auswirkungen verschiedener Kraftfuttervorlagetechniken bei Pferden in Einzelboxenhaltung

Torsten Hohmann, Peter Kreimeier, Franz-Josef Bockisch, Willa Bohnet

Abstract


Bei der Haltung von Pferden in Einzelboxen besteht bei manueller Kraftfuttervorlage häufig das Problem, dass die Pferde unruhig werden, Verletzungen und Stress ausgesetzt sind, da das Futter nicht zeitgleich verabreicht wird. Es wird eine Verhaltensanalyse mit einer Analyse der Herzfrequenzvariabilität (HRV) verknüpft, um eine mögliche Stressbelastung während der Kraftfuttervorlage anhand verschiedener utterapplikationstechniken bewerten zu können. Es wurde eine Stressbelastung während der Wartezeit nach Beginn der Kraftfuttervorlage festgestellt. Diese Belastung erhöhte sich, je länger die Wartezeit andauerte.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2006.1124

 

ISSN 0023-8082 | Impressum