Prozessoptimierung in der Versorgungskette frischer Produkte - Die Basis sind zerstörungsfreie Inhaltsstoffanalysen

Manuela Zude, Neil McRoberts

Abstract


Die möglichst optimale Einstellung der Nacherntebedingungen bezogen auf den physiologischen Produktzustand ist gerade bei leicht verderblichen gartenbaulichen Produkten entscheidend für die Qualität im Handel. Mit Hilfe zerstörungsfreier spektrometrischer Methoden könnte wiederholt an einzelnen Früchten entlang der Versorgungskette gemessen werden, um beispielsweise die Qualität beeinflussenden Pigmentveränderungen zu überwachen und für die Prozessregelung zu nutzen.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2006.1100

 

ISSN 0023-8082 | Impressum