Ammoniakemissionen: Eignen sich plasmaphysikalische Verfahren zur Behandlung von Stallabluft?

Ralf Kosch, Herman Van den Weghe, Axel Decker

Abstract


Die Abluftbehandlung mit Nicht-Thermischen-Plasma- Verfahren (NTP) bietet die Möglichkeit zur Reduzierung von Ammoniak- und Geruchsemissionen sowie des Keimabbaus. In Untersuchungen an einer im Schweinemaststall installierten NTP-Abluftreinigungsanlage konnte eine Reduktion der Ammoniak-Konzentration von 18% erzielt werden, jedoch ist der Energiebedarf hierfür im Vergleich zu anderen Abluftreinigungsverfahren erheblich höher. Zudem entsteht Ammoniumnitrat, das neue Probleme der Entsorgung schafft.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2005.1201

 

ISSN 0023-8082 | Impressum