Verfahren zur Abtrennung von Drahtstücken bei der Hopfenernte

Hans Kirchmeier, Gerhard Röder, Markus Demmel

Abstract


Bei der Hopfenernte werden die kompletten Reben zur Pflückmaschine auf dem landwirtschaftlichen Betrieb transportiert. Nach Abtrennung der Dolden werden die verbleibenden Reben zusammen mit dem darin befindlichen Aufleitdraht gehäckselt und als organischer Dünger wieder zurück auf die Felder gebracht. Beim Transport geht immer wieder Material verloren und die auf den öffentlichen Straßen liegenden kurzen Drahtstifte - auch Hopfenspikes genannt - verursachen Schäden an den Reifen von Verkehrsteilnehmern. In der Saison 2004 wurden drei verschiedene Systeme zur Abtrennung der Drahtstücke vom Häckselgut getestet und bewertet.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2005.1194

 

ISSN 0023-8082 | Impressum