Partial Rootzone Drying - Wer wird hier ausgetrickst?

Wolfram Spreer, Karlheinz Köller

Abstract


Die Frage, ob man durch platzierte Bewässerung den Hormonhaushalt von Pflanzen so gezielt manipulieren kann, dass Bewässerungswasser fast ohne Ertragsverlust eingespart werden kann, wird seit langem diskutiert. In einem Experiment der Universität Hohenheim in Thailand wird untersucht, ob man durch Partial Rootzone Drying (PRD) die Pflanze tatsächlich austricksen kann, oder ob es sich nur um einen Effekt gezielter Defizitbewässerung handelt und man unnötigen Aufwand betreibt, indem man platziert bewässert.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2005.1154

 

ISSN 0023-8082 | Impressum