Schwermetallströme in der Tierhaltung - welchen Einfluss hat der Stall?

Ute Schultheiß, Ursula Roth, Helmut Döhler, Henning Eckel

Abstract


Über Wirtschaftsdünger gelangen Schwermetalle aus Nutztierhaltungsanlagen, so auch Kupfer und Zink, die als Spurennährstoffe wirken, auf landwirtschaftliche Nutzflächen und können dort zu einer Anreicherung führen. Schwermetalleinträge in landwirtschaftlich genutzte Böden müssen daher im Sinne eines vorbeugenden Umweltschutzes minimiert werden. Im Rahmen eines Verbundvorhabens wurden auf Praxisbetrieben Schwermetallströme in der Tierhaltung untersucht und Möglichkeiten zur Verringerung von Schwermetalleinträgen in den Stall analysiert.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2004.1341

 

ISSN 0023-8082 | Impressum