Nacherwärmung von Maissilage - Einfluss der Häcksellänge

Kristina Leurs, Andrea Wagner, Wolfgang Büscher

Abstract


Qualitätseinbußen durch Nacherwärmung von Silagen sind eng gekoppelt mit einer mangelnden Verdichtung des Erntematerials, was in einer Praxiserhebung bestätigt wird. Ein Teilaspekt dieser Praxiserhebung ist die Untersuchung der Häcksellängenverteilung des Erntematerials mittels Siebanalysen zur Prüfung des Zusammenhangs von Nacherwärmung, Verdichtung und Häcksellänge. Bei der Diskussion größerer Häcksellängen ist aus tierphysiologischer Sicht zur Beurteilung der Verdaulichkeit der Anteil an Feinteilen maßgeblich, während aus siliertechnischer Sicht die Verdichtbarkeit mit steigendem Anteil an Überlängen abnimmt.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2004.1298

 

ISSN 0023-8082 | Impressum