Antriebs-und Steuerungstechnik für selbstfahrende Erntemaschinen

Konrad Rossbach, Andreas Meise, Uwe Maier

Abstract


Die Erntetechnik hat sich in den letzten 50 Jahren gewaltig geändert. Bedingt durch den Strukturwandel in der Landwirtschaft geht der Trend zu immer größeren und leistungsfähigeren Maschinen. Dabei setzten sich selbstfahrende Maschinen größtenteils durch und lösten gezogene Maschinen weitestgehend ab. Hydrostatische Antriebe sind bei vielen Erntemaschinen längst Stand der Technik. Für die Arbeits- und Lenkantriebe ist die Umschlagleistung und die Ergonomie des Fahrzeugs in den Mittelpunkt gerückt. Ein Wandel zur elektrisch proportionalen Steuerventil-Technik in Kombination mit Closed Loop Load Sensing ist bei manchen Herstellern bereits Serienausrüstung.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2004.1274

 

ISSN 0023-8082 | Impressum