Hydraulik in Spezialtiefbaumaschinen

Ulrich Westenthanner

Abstract


Hydraulische Antriebssysteme müssen in modernen Spezialtiefbaumaschinen hohe Leistungen unter rauen Bedingungen überall in der Welt übertragen. In diesem Anwendungsfall hat die Hydraulik große Vorteile gegenüber anderen Kraftübertragungssystemen. Am Beispiel der Bohrgeräte werden zwei einsatzortspezifische Anforderungsprofile entwickelt, anhand derer vier verschiedene Hydrauliksysteme in einer gewichteten Bewertung gegenübergestellt werden. Dabei zeigt sich LUDV-Hydraulik als weltweit nahezu überall gleich gut einsetzbar. Systeme mit Mengenbedarfssteuerung sind mit hydraulischer Ansteuerung der Pumpen besser für weniger entwickelte Länder geeignet - mit elektrische vorgesteuerten Pumpen in erster Linie für fortschrittliche Regionen.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2003.1477

 

ISSN 0023-8082 | Impressum