Simultaneous Engineering bei der Entwicklung von Landmaschinen

Hans-Heinrich Harms, Michael Conrad

Abstract


Ohne die gleichzeitige und frühzeitige Einbeziehung aller an einem Entwicklungsprozess beteiligten Gruppen, Spezialisten und eventuell externen Berater kann man die immer komplexer werdenden Maschinen in der Landtechnik nicht mehr entwickeln. Simultaneous bedeutet aber auch, dass man schneller auf dem Markt ist, weil alle Gruppen frühzeitig ihre Erfahrungen mit einbringen können. Gleichzeitig wird damit auch eine Verbesserung der Produktqualität und des Marktnutzens erzielt. Durch die produktbegleitende Kalkulation sind auch die wirtschaftlichen Parameter rechtzeitig verfügbar.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2003.1409

 

ISSN 0023-8082 | Impressum