Beurteilung der Ammoniakemissionen im Rahmen der neuen TA Luft

Ewald Grimm

Abstract


Nach der neuen TA Luft müssen Tierhaltungsanlagen einen bestimmten Mindestabstand zu empfindlichen Pflanzen und Ökosystemen einhalten. Andernfalls muss durch eine Sonderabfallprüfung der Schutz vor Ammoniakemissionen nachgewiesen werden. Obwohl die Mindestabstandsregelung in der Praxis häufig nicht praktikabel ist, weil sie zu sehr auf den ungünstigsten Fall abstellt, bietet die TA Luft ausreichend Spielraum für eine angemessene Beurteilung: Die Abstandsforderung kann im Einzelfall durch Anrechnung emissionsmindernder Maßnahmen verringert und/oder durch länderspezifische Abstandsregelungen sinnvoll ergänzt werden.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2003.1396

 

ISSN 0023-8082 | Impressum