Lastenverteilungspläne für Forwarder

Günther Weise

Abstract


Die aus dem gewerblichen Güterkraftverkehr bekannten Lastverteilungsdiagramme wurden zur Beurteilung der Ladekapazität eines Forwarders herangezogen. Um die Schwerpunktlage der Holzzuladung in das Diagramm einbeziehen zu können, wurde eine vollständige Beladung des Rungenkorbquerschnitts angenommen und daraus die Belastung berechnet. Bei der Darstellung zulässiger Achslasten wurde eine Koordinatentransformation vorgenommen, damit im Diagramm die dem Nutzer einsichtigere Sortimentslänge der Zuladung verwendet werden kann. Mit diesem angepassten Lastverteilungsdiagramm können die mögliche Zuladung, Auslastbarkeit, mögliche Sortimente und Ladungswiderstand bestimmt werden.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2003.1384

 

ISSN 0023-8082 | Impressum