Entwicklung von Waschdüsen für eine effizientere Gemüsewäsche

Ermyas Mulugeta, Martin Geyer, Bernd Oberbarnscheidt, Michael Lipthal

Abstract


Zur Zeit wird in Deutschland eine Menge von 2,5 Mio. t Gemüse erzeugt. Ein großer Teil davon wird vor der Vermarktung in den Gemüsebaubetrieben gewaschen. Für das Reinigen von Gemüse, insbesondere für den Rohverzehr, muss gemäß der Lebensmittelhygieneverordnung Wasser mit eingesetzt werden. Die Knappheit des Trinkwassers in subtropischen und tropischen Ländern, stellt ein brisantes Problem dar. Aus globaler Sicht gewinnt daher die Frischwasser- und Energieeinsparung nicht nur unter ökonomischen, sondern auch unter ökologischen Gesichtspunkten immer mehr an Bedeutung. Mit möglichst kleiner Frischwassermenge und geringem Energieeinsatz soll Gemüse in kurzer Zeit schonend gereinigt werden.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2002.1642

 

ISSN 0023-8082 | Impressum