Gewinnung der Feststoffe aus dem Kartoffel-Schälprozess

Gerold Meißner

Abstract


Die Verarbeitung von Kartoffeln zu Halb- und Fertigprodukten beginnt im Rohzustand mit einem mechanischen Schälprozess. Dabei entsteht nach [1] und eigenen Untersuchungen bis zu 50 % Schälabgang (Kartoffelreibsel). Die stoffliche Verwertung der in den Kartoffelreibseln hauptsächlich enthaltenen Stärke war Hauptziel eines Forschungsprojektes. Durch Zerkleinerung, Homogenisierung und Entwässerung wurden Voraussetzungen für den Einsatz in der Papierindustrie geschaffen. Die dazu notwendigen technischen und verfahrenstechnischen Lösungen werden vorgestellt.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2001.2131

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum