Untersuchungen zur Strohverteilung durch den Strohhäcksler am Mähdrescher

Harald Müller, Lutz Bischoff

Abstract


Die Anforderungen an die Häckselqualität und an die Querverteilung des Strohs sind in den letzten Jahren stark angestiegen. Im gleichen Zeitraum haben sich aber auch größere Schneidwerke durchgesetzt, welche zusätzlich eine größere Streubreite des Häckslers erfordern. Ausgehend von einem vorhandenen Serienhäcksler wurden Untersuchungen im Feld und im Labor durchgeführt, um diesen gewachsenen Anforderungen an die Querverteilung gerecht zu werden. Basierend auf der gewonnenen Erkenntnis entstand ein Häcksler, mit dem eine gleichmäßige Strohverteilung für Schneidwerksbreiten von 7,6 m und mehr erreicht wird.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2001.2129

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum