Kurzfaserlein

Heike Gottschalk

Abstract


Die Veranlassung zur Bearbeitung der Frage nach einer ökonomisch sinnvollen Erzeugung von Naturfasern in Deutschland, also in klimatisch gemäßigten Breiten, lag in der Erkenntnis, dass ein Substitutionsbedarf für nur bedingt umweltverträgliche, synthetisch hergestellte Fasern besteht. Diese synthetischen Fasern werden zu Preisen gehandelt, die einen lohnenden Anbau für die landwirtschaftlich erzeugten Fasern in Aussicht stellen.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2001.2145

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum