Messrad für die Erfassung der Radkräfte an der Traktorhinterachse

Ralf Späth

Abstract


In einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekt zur Ermittlung der Belastungen am Traktorrumpf haben die Kräfte an den Antriebsrädern eine große Bedeutung. Die Erfassung dieser Kräfte kann oft nicht oder nicht gut über die Achsgehäuseverformung gemessen werden. Ein Messrad liefert genauere Ergebnisse und ermöglicht auch die Erfassung von Seiten- und Triebkraft. Das Funktionsprinzip eines selbst konstruierten und gefertigten Messrades wird vorgestellt, ebenso Besonderheiten bei der konstruktiven Gestaltung. Die berührungslose Energie- und Signalübertragung und schließlich die Vorgehensweise bei der Kalibrierung werden erläutert.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2001.1788

 

ISSN 0023-8082 | Impressum