Viertelgemelksmessungen

Dieter Ordolff

Abstract


Mit vier für die Messung niedriger Milchflüsse modifizierten Milchmengenmessgeräten wurden in zwei Messreihen mit 25 bzw. 28 Gemelken die Einstellungen von Milchflusssensoren eines automatischen Melksystems (AMS) untersucht. Folgende Parameter wurden ausgewertet: Gesamtgemelk, Melkdauer/Kuh und Euterviertel, Milchflussparameter, Blindmelkdauer, manuelles Nachgemelk pro Euterviertel. Vor der zweiten Messreihe wurden die Milchflusssensoren des AMS justiert. Milchmenge sowie mittleres und höchstes Minutengemelk befanden sich bei beiden Messreihen auf angemessenem Niveau. Nach der Justierung des AMS waren die Parameter “Blindmelken”, “Milchfluss bei der Melkbecherabnahme” und “Nachgemelk” weitgehend ausgeglichen, die Dauer des Blindmelkens deutlich reduziert.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2001.1770

 

ISSN 0023-8082 | Impressum