Umweltverträgliche und energieeffiziente Energiepflanzenproduktion

Volkhard Scholz, Karen Krüger, Axel Höhn

Abstract


Energiepflanzen könnten in absehbarer Zukunft ein fester Bestandteil des Energieträgermixes Deutschlands sein. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass Pflanzenarten verwendet werden, deren Anbau und Nutzung umweltverträglich erfolgten und deren Ertrag an Energie den Aufwand rechtfertigt. Die über einen Zeitraum von sechs Jahren durchgeführten praxisnahen Anbauversuche mit zehn Energiepflanzenarten unter verschiedenen Düngungsregimen zeigen, dass Feldgehölze, wie Pappeln und Weiden, deutlich weniger umweltbelastende Inhaltsstoffe aufweisen als Knaulgras, Roggen, Hanf und Triticale und außerdem zur Schwermetallentlastung des Bodens beitragen. Pflanzenschutz- und Düngemittel können auf ein Minimum reduziert werden, ohne den Nettoenergiegewinn zu schmälern.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2001.1734

 

ISSN 0023-8082 | Impressum