Teilflächenspezifische Applikation von Stickstoffdünger in Echtzeit

Detlef Ehlert, Johannes Schmerler

Abstract


Zur erfolgreichen Einführung der teilflächenspezifischen Betriebsbewirtschaftung können Sensoren entscheidende Beiträge leisten. Mit einem mechanischen Sensor in Form eines physikalischen Pendels ist es möglich, indirekt die Pflanzenmasse in stehenden Beständen zu ermitteln. Durch den Einsatz dieses Sensors in Kombination mit einem mechanischen Sensor in Form eines physikalischen Pendels ist es möglich, indirekt die Pflanzenmasse in stehenden Beständen zu ermitteln zu ermitteln. Durch den Einsatz dieses Sensors in Kombination mit einem Traktor und Zentrifugaldüngerstreuer zur Bemessung später Stickstoffgaben können die Effizienz der Düngung erhöht und die Umwelt entlastet werden. Um entstehende Effekte nachzuweisen, wird ein in Streifen angelegter Großparzellenversuch beschrieben und das Ergebnis hinsichtlich des Düngeraufwandes und des Kornertrages vorgestellt.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2001.1710

 

ISSN 0023-8082 | Impressum