Trends bei der Stallklimatechnik

Gerd Franke

Abstract


In geschlossenenn Stallanlagen hat sich bei der Zuluftführung die Verdrängungslüftung bewährt. Die regelung der Luftvolumenströme erfolgt in modernen Schweine- und Hühnerställen über Stallklimacomputer, vernetzt mit einem PC. Vor allem durch neue Konzepte bei Ventilatoren, durch Verringerung der Luftwiderstände in Zu- und Abluftkanälen und durch Einsatz von Diffusoren wird eine erhebliche Energieeinsparung erzielt. Ein- oder mehrseitige offene Stallbaukonzepte oder großvolumige Ställe mit Trauf-First-Lüftung haben sich in der Rinderhaltung durchgesetzt. Die freie Lüftung in Form von Querlüftung ist in der Mastgeflügelhaltung Standard.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2000.1982

 

ISSN 0023-8082 | Impressum