Funktionspotenziale am Heckdreipunkt

Thorsten Lang, Herbert Coenen

Abstract


Seit der Erfindung des Dreipunktkrafthebers hat sich das eingesetzte mechanische Grundprinzip kaum verändert. Um die Flexibilität der Kinematik und das Automatisierungspotenzial zu steigern, bietet sich der Einsatz von elektronischen Regelkreisen an. Auf der Agritechnica ‘99 wurde von GKN Walterscheid ein Konzept vorgestellt, das in Zusammenarbeit mit dem Institut für Landmaschinen und Fluidtechnik der TU Braunschweig erarbeitet wurde.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2000.1941

 

ISSN 0023-8082 | Impressum