Die Bewegungsbucht für säugende Sauen

Engel F. Hessel, Urte Kolweyh, Herman Van den Weghe

Abstract


Die wichtigste ökonomische Kenngröße in der Ferkelproduktion ist die Anzahl aufgezogener Ferkel pro Sau und Jahr. Direkt und indirekt verantwortlich für Ferkelverluste sind nach [1] die Haltungsbedingungen der Tiere. Nach [2] sind knapp die Hälfte aller Ferkelverluste während der Säugezeit auf Erdrückungen zurückzuführen. Daher hat sich in der modernen Sauenhaltung im Stallbereich für ferkelführende Sauen die strohlose Haltung mit Fixierung der Sauen im Kastenstand durchgesetzt. Als nicht artgerecht geriet sie jedoch in den letzten Jahren in Kritik. In diesem Beitrag wird der konventionelle Kastenstand mit einer Abferkelbucht mit Bewegungsfreiraum für die Sau hinsichtlich des Tierverhaltens, der Produktionsleistung und des Arbeitszeitbedarfes verglichen.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.2000.1856

 

ISSN 0023-8082 | Impressum