Niederschlag senkt NH3- und CH4-Emission

Petra Reitz, Elke Schürer

Abstract


Die Höhe der NH3-, N20- und CH4-Emissionen wird besonders von der herrschenden Witterung während der Flüssigmist-Ausbringung beeinflusst, weshalb der Einfluss unterschiedlicher Niederschlagshöhen untersucht wurde. Mit steigender Niederschlagshöhe nehmen die Ammoniak- und Methanemissionen ab, während die Lachgasemissionen zunehmen. Da die prozentualen N-Verluste in Form der Ammoniakemissionen bedeutend höher sind als die Lachgasemissionen, sollte der Flüssigmist zur effizienteren N-Ausnutzung vor Niederschlägen ausgebracht werden.

Volltext:

PDF PDF (English)


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1999.2168

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum