Gebäude zur Lagerung von Erntegütern

Jan-Gerd Krentler

Abstract


Nur ein Drittel der Erlöse der deutschen Landwirtschaft entfällt auf die pflanzliche Produktion. Abgesehen von industriellen Großlagern ist es aus der Sicht der Landwirtschaft wichtig, möglichst den gesamten Produktionsprozess am Hof zu haben, da sonst große Teile der Erlöse an den Groß- und Zwischenhandel abfließen. Deshalb werden neue Gebäude zur Lagerung von Erntegütern verstärkt auf den Betrieben oder in räumlich begrenzten Kooperativen errichtet, wobei ein ständiges Anwachsen des Baukostenanteils für Wärmedämmung und technische Ausrüstung beobachtet wird.

Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.15150/lt.1999.2222

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 

ISSN 0023-8082 | Impressum